lesen-lernen.info
LESEN LERNEN MIT ALLEN SINNEN
Von Eltern für ElternMethode/Lesespiele DOWNLOAD /VIDEOSUN-BehindertenkonventionKontakt/ Impr./Links/BuchtippsGewalt gegen Kinder -Ute Göppert-
Grundidee
Schritt für Schritt/Lauterforschung
Lautsynthese
Kapitäne/Silbenboote
Anatomie der Buchstaben
ABC/Lesespiele
Fingerlesen/Gesten
Ganze Wörter als Symbol/Anlauttabellen zum Anfassen
Anatomie der Buchstaben

                                                                                                             Hier zur Übersicht und Download

Anatomie der Buchstaben/ Formerfassung

Obwohl  der Anblick des Kinderzimmers es nicht vermuten lässt, versuchen sich Kinder klare Strukturen zu schaffen, an denen Sie sich orientieren können.  Buchstaben haben aber schon ihre eigene Struktur, welche es zu begreifen gilt.

Ein Kind weis, dass drei Äpfel, welche in  einer Reihe liegen, mathematisch das gleiche sind, wie drei Äpfel welche auf einem Haufen liegen.

Dieses System könnte übertragen werden, auf die Buchstaben.  Erstes Wort OMA:  Das A ist der Buchstabe mit den drei Strichen, das O ist der große Kreis und das M ist der Buchstabe mit den vier Strichen. Das Kind orientiert sich an der Form und Anzahl der Striche und Kreise, aber nicht an deren Lage im Raum bzw. zueinander, da es ihm nicht erklärt oder gezeigt wurde. Dann kommt zum Beispiel der Buchstabe N mit ebenfalls drei Strichen und bringt das System des Kindes völlig durcheinander. Wo bitte ist hier der Unterschied?

Um diese Struktur zu begreifen, betrachten wir das ganze anatomisch kindgerecht.

Buchstaben tasten und untersuchen

 

Um die Eigenschaften eines Buchstaben zu untersuchen, wird dieser als stabiler Gegenstand benötigt. Im Handel sind diese aus Plastik, Moosgummi oder Holz erhältlich. Sie lassen sich aber auch selber herstellen. Die Mindestgröße sollte 15 cm betragen.

Aus Chenill- oder Pfeifenputzerdraht den Buchstaben biegen. Das Kind kann selber versuchen den Buchstaben zu formen, eine Nachkorrektur ist aber meist notwendig. Diese in den entsprechenden Farben fertigen.

R in Rot, B in Blau, G in Gelb, W in Weiß, O in Orange, L in Lila, die restliche Buchstaben am besten einheitlich in einer Farbe fertigen z.B. dunkelbeige oder schwarz.

Über die Farbe wird zusätzlich eine eine analoge Info zum Anlaut hergestellt. R- Rot.

 

Egal ob selbst hergestellt oder gekauft. Achten Sie darauf, dass die Buchstaben eine klare Form haben. Unproportionierte oder verfremdete Buchstaben sind ungeeignet.

Diese werden jetzt sehend oder blind untersucht und abgetastet. Buchstaben können eine halbe Schaukelkufe besitzen, 1-3 Füße, eine ganze Schaukelkufe oder ein Standbrett.

Wussten sie das es nur einen Buchstaben mit drei Füßen gibt? Das M, egal ob klein oder groß, hat die meisten Füße!

 

Manche verändern ihre Form nicht, wenn man Sie dreht oder spiegelt, andere schon.

Die Arbeitsblätter mit den Großbuchstaben können folgendermaßen schon für die Vorschule verwendet werden. Diese Übungen dienen zum Erfassen, Beobachten der Linienstruktur von Buchstaben.

 

Übung für die Vorschule:

 1.Nehmen Sie große greifbare Buchstaben oder drucken Sie ein Blatt mit großen Buchstaben aus.

 Die Kinder müssen jeweils alle Buchstaben zeigen, welche:

                        - nur aus Strichen bestehen

                        - nur aus zwei ( drei oder vier)Strichen bestehen

                        - aus Strichen und Bögen bestehen

                        - einen (zwei) Bogen besitzen

                        - Hohlräume/Löcher besitzen z.B. A, O, R

                        - Füße, Schaukelkufen, etc. besitzen

                        -Fahnenbuchstaben, Spaghettibuchstaben sind

                        - etc.

 

2. Ohne dass die Buchstaben bekannt sind, legen Sie diese vor das Kind und "schreiben" mit dem Finger einen Buchstaben auf den Rücken. Die Form muss erkannt werden und auf den jeweils richtigen Buchstaben kann ein Auto, Spielchip oder ähnliches gelegt werden.

 

(Dabei schrittweise erschwerend vorgehen. Erst vier Buchstaben zur Auswahl und dann dem Leistungsstand des Kindes entsprechend die Anzahl erhöhen.)

Spiel zur Erfassung der Buchstabenform/Bastelanleitung/ Vordrucke

 (Jeweils das farbige Kästchen anklicken)

 Anleitung     Kopiervorlage 1  Kopiervorlage 2  Kopiervorlage 3

 

Übungsideen Symbole

 

1. Zeichnen Sie groß vier verschiedene Symbole auf ein Blatt Papier, mit Kreide an die Tafel oder auf die Straße( Kreis, Strich, etc.) "Schreiben" Sie jetzt mit dem Finger eins dieser Symbole auf den Rücken des Kindes. Das Kind muss ihnen das richtige Symbol zeigen. Möchten Sie den Schwierigkeitsgrad erhöhen oder verringern, ändern Sie die Anzahl der Motive.

2.) Schreiben Sie ein einfaches Symbol auf den Rücken. Jetzt muss das Kind versuchen dieses z.B. mit Kreide an eine Tafel zu zeichnen.

2.)Sind die Formen Punkt, Strich, Kreis, Dreieck und Viereck schon bekannt, zeichnen Sie diese auf den Rücken und lassen diese benennen.

4.) 1-5  Punkte oder Strichen zeichnen. Diese müssen gezählt und genannt werden.

 

 Übungsideen Buchstaben      VIDEO

5.)Jeden neuen Buchstaben auf den Rücken schreiben und dabei den Laut sprechen lassen.

6.) Bekannte Buchstaben auf den Rücken schreiben, den Laut sprechen und den Buchstaben schreiben lassen.

7.) Buchstaben auf Rücken schreiben, das Kind muss jetzt den Laut sprechen und den Buchstaben mit gestrecktem Arm in die Luft schreiben.

8.) Silben und Wörter erfühlen und lesen. Buchstaben auf den Rücken schreiben, das Kind wählt sich aus bereitgelegten bekannten Tastbuchstaben den richtigen aus und legt diesen extra. Weitere(n) Buchstaben schreiben und aussuchen lassen. In der richtigen Reihenfolge zu vorherigen ausgesuchten legen. Diese Silbe oder das Wort zum Schluss lesen.

9.) Stille Post: Drei Kinder stehen hintereinander. Das hinterste Kind bekommt einen Buchstaben auf den Rücken geschrieben, dieser wird dem nächsten Kind auf den Rücken geschrieben usw. Das vorderste Kind muss den Buchstaben nennen. Dieses rutscht dann an die hinterste Stelle der Reihe.

10. Buchstaben mit Kreide auf  Boden malen oder mit einem Seil, Gartenschlauch legen. Diese Form ablaufen, abhüpfen oder abkriechen. Bei einem Seil oder Schlauch auch mit geschlossenen Augen.

 

Von Eltern für ElternMethode/Lesespiele DOWNLOAD /VIDEOSUN-BehindertenkonventionKontakt/ Impr./Links/BuchtippsGewalt gegen Kinder -Ute Göppert-
Urheberschutz für den gesamten Inhalt